HELLO FRIEND
NAMASTE
RÖSELICHÖHL


27.04.

Museümli, Buchs SG


26.08.

Shedhalle, Frauenfeld


29.12.

Kunstmuseum, Winterthur


2019

Zum Hut, Uster
 

2018


Schwesternhaus, Baar
Neubad, Luzern
Maxim Theater, Zürich
Kunstfest, Kunstmuseum, Winterthur
Strassenmusiksonntag, Bräunlingen
Kunstraum, Kreuzlingen
Pavilleon, Zürich
Salzhaus, Winterthur
Theater am Gleis, Winterthur
Atelier Madame, Zürich
Alpineum, Luzern
Atelier Peter Böhnisch, Berlin
Noch besser Leben, Leipzig
Trottentheater, Neuhausen
Engelhof, Basel
Radio Stadtfilter, Winterthur
Café des Arts, Kunsthalle, Winterthur  


2017

Kunstfest, Kunstmuseum, Winterthur  
Galerie On/Off, Winterthur  
Deville Late Night Show, Mascotte, Zürich
Kraftfeld, Winterthur
Musikfestwochen, Winterthur  
Atelier Tisserand, Stein am Rhein  


2016

Theater am Gleis, Winterthur  
Cabaret Voltaire, Zürich
Galerie C, Neuchâtel
2015

„Aus dem Off“, Oxyd, Winterthur


2014


2025ev, Hamburg


2013

Critical Practice, HSLU, Luzern 


2012

Vebikus, Schaffhausen 
Art Claims Impulse, Berlin
Goethe-Institut, Ouagadougou (BF)
Cinema, Manga (BF)
Bootsbau, Luzern
Art interventions, Belalp (VS)
Zollhaus, Luzern
Birswanger Contemporary, Schaffhausen
Oxyd, Winterthur 


2011

Kunsthalle, Winterthur
Kraftfeld, Winterthur
Kunst im Bauhof, Winterthur
Campingplatz, Bayreuth
Galerie Ortloff, Leipzig


“NUR WAS
EINEM FREMD
ERSCHEINT, IST
AUCH GESTALTBAR
UND TRÄGT EINE
NEUE WELT IN SICH.”

MUSIQUE


Voulez-vous écouter des examples?





Voulez-vous regarder des youtubefilms?

Weisses Auto
Irgendwann sind wir dran (SRF 1)
Pers. auf der Sch.
Akropolis, Adieu!


Voulez-vous acheter des CDs/LPs?

Shop

INFOS 

Antipro ist eine Band aus Winterthur um Vincent Hofmann, Beat Wipf, Reto Karli und Mira Frehner. Ihre Abende bringen einen poetischen Stilmix aus Musik, Spoken Word und Tanz.
In ihren Auftritten bedienen sie sich an einem breiten musikalischen Horizont. Auch ein gregorianisches Chorlied gehört ins Programm. Angestrebt wird nicht eine stilistische Einheit, sondern der performative Akt der Verwandlung, und dafür können die Gegensätze nicht genug weit auseinanderklaffen.
Die Gruppe hat sich über zehn Jahre immer wieder neu erfunden und in unterschiedlichen Formationen gearbeitet. Dies in Kontext von Kunst und Theater. Bis nach Ouagadougou trug sie dabei ihre Arbeit.
Im Herbst 2017 erschien beim Luzerner Verlag «Der gesunde Menschenversand» ein erstes Musikalbum.


KONTAKT ︎